Tatütata – Krawall in der Kreuzstraße

Eigentlich ist das Leben in der Kreuzstraße beschaulich und ereignislos, – wenn man vom gelegentlichen Verkehrschaos und den Schlagerparties der Bar Roy um drei Uhr morgens absieht.

Unter der großen Kastanie vor Tarullo’s Osteria genießen die Gäste Pizza und Pasta und trotzen einem böigen Sommerwind. Seitlich des Restaurants wird ein Mietshaus saniert und die Ziegelfassade ist bis zum Dach eingerüstet. Die Kunststoffplane des Gerüsts bläht sich auf und ab wie die Segel eines Bootes und zerren am Gestänge.

Während die Wolken immer düsterer werden und einsetzender Regen die Gäste ins Innere des Restaurants vertreibt beginnen die Stangen des Gerüsts unter der Kraft des Windes zu kreischen. Mit einem plötzlichen Knall reißt die 15m hohe Konstruktion von der Wand und kracht auf die gegenüberliegende Straßenseite, wo sie drei Autos unter sich begräbt.

Zum Glück ist niemand zu Schaden gekommen und außer Blechschäden und Kratzern an der Gebäudefassade ist nichts weiteres passiert. Kurz darauf trifft die Feuerwehr ein und sperrt den Gefahrenbereich ab. Bereits am nächsten Morgen scheint es als sei nichts geschehen, die Strasse ist geräumt, das Gerüst steht wieder und alles geht seinen Gang …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.