Kommunizierende Kontinente

Kommunizierende Kontinente. Von Xinyi Liao aus China, Philip Ayengo aus Kenia und Analia Martinez aus Argentinien.

Drei KünstlerInnen aus drei Kontinenten treffen sich im vierten Kontinent Europa. Durch ihre Exponate und Projekte kommunizieren sie hier im Raum des Kunstpavillons in München. Die Kunst selbst ist eine kommunizierende Welt, die über Grenzen und Sprachbarrieren hinweg, ihre eigene visuelle Sprache spricht.

Der Kunstpavillon im „Alten Botanischen Garten“ bietet mehr als Ausstellungsfläche inmitten eines innerstädtischen Parks. Er ist mit seiner exponierten und doch etwas versteckten Lage an der Sophienstraße gleichsam das Entrée zur Münchner Kunstmeile. Was den Pavillon von Kunsthallen und Galerien unterscheidet ist nicht nur seine wechselvolle Geschichte. Er wird von Künstlern geleitet, will weder Kunsthallen- noch reine Galerieausstellungen bieten, sondern Prozesse aufzeigen. Er will Kultur auf andere Art vermitteln.

[Quelle: Kunstpavillon.org]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.