Die Sinuskurve


Jeden Tag auf dem Weg zur Abeit komme ich an einem dunklen Geschäftseingang vorbei der unscheinbarer nicht sein könnte. Abends jedoch ist die Beleuchtung aktiv, in Boden, Wand und Decke eingelassene Leuchtelemente setzen den morgens noch verdunkelten Flur eindrucksvoll in Szene.

Durch Zufall habe ich genau den Standpunkt erwischt bei welchem sich in der Equi-Darstellung des Panoramas eine fast perfekte Sinuskurve durchs Bild zieht, daher auch der Beitrags-Titel.



Über Mark Simons

Hallo, mein Name ist Mark und ich wohne in der beschaulichen Münchner Altstadt. Seit nunmehr zwölf Jahren bin ich fasziniert von der Panoramafotografie und experimentiere gerne mit neuen Aufnahmetechniken. Neben meinen fotografischen Streifzügen lerne ich, die Gitarre zu spielen und mag Thaifood.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.