Das White Dinner 1 Kommentar


Lange vor der finalen Ankündigung des auf Facebook promoteten White Dinner kam in mir die Idee auf, dieses regelmäßige Event entweder mit dem Hochstativ oder dem Copter aufzunehmen, je nachdem ob die Lokalität mehr im städtischen (wie zuletzt am Odeonsplatz) liegt oder ländlich. Die Galopprennbahn ist rund um einen weitläufigen Golfplatz angelegt und so entschied ich mich für die Aufnahme mit dem Copter, – verlor die Aktion aber zwischenzeitlich aus den Augen.

Eher spontan entschied ich mich dann am Veranstaltungstag wegen bestem Wetter für diese Aktion, hatte aber weder Eintrittsticket noch weiße Klamotten und so fuhr ich auf gut Glück, mit vielen in weiß gekleideten anderen Personen, den Copter geschultert mit der (S)-Bahn nach München Riem. Vor Ort folgte ich dem unaufhörlichem Sog der Dinnergeselschaft bis zum EIngang und nahm dort an der Kasse all meinen Mut zusammen und bat um kostenfreien Einlaß für ein Luftbild, und dem wurde freundlicherweise entsprochen :-)


Über Mark Simons

Hallo, mein Name ist Mark und ich wohne in der beschaulichen Münchner Altstadt. Seit nunmehr zwölf Jahren bin ich fasziniert von der Panoramafotografie und experimentiere gerne mit neuen Aufnahmetechniken. Neben meinen fotografischen Streifzügen lerne ich, die Gitarre zu spielen und mag Thaifood.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Das White Dinner