Straßen.Mal.Fest 2017


Im Rahmen des Straßen.Mal.Fest 2017 verwandelten Kinder und Erwachsene die Sendlinger Straße in ein überdimensionales Kunstwerk. Unterstützt von bekannten Streetart-Künstlern wie Martin Blumöhr und PYSERone entstanden kleine und große Gemälde aus Pastellkreide.

Hintergrund der Aktion ist die seit einem Jahr laufende Pilotphase, die Sendlinger Straße zur Fußgängerzone umzufunktionieren. Die abschließende Entscheidung darüber soll Ende Juni in einer Vollversammlung getroffen werden.

Organisiert wurde die Veranstaltung von Green City e.V., dem Münchner Forum e.V., dem Bund Naturschutz e.V. und den urbanauten.


Hier noch einige Impressionen des sonnigen Nachmittags


Über Mark Simons

Hallo, mein Name ist Mark und ich wohne in der beschaulichen Münchner Altstadt. Seit nunmehr zwölf Jahren bin ich fasziniert von der Panoramafotografie und experimentiere gerne mit neuen Aufnahmetechniken. Neben meinen fotografischen Streifzügen lerne ich, die Gitarre zu spielen und mag Thaifood.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.