Das Paläontologische Museum 1 Kommentar


Das Paläontologische Museum in München widmet sich der Entwicklungsgeschichte der Erde und beherbergt Fossilien von Tieren und Pflanzen aus allen Epochen der Ergeschichte. Im Erdgeschoss des Lichthofes präsentieren sich eindrucksvolle Großfossilien unterschiedlicher Wirbeltiere und Pflanzen. Im Aufgang zur Galerie lässt sich die Sammlung fossiler Fische bewundern, auch lokale Funde aus den Solnhofener Plattenkalken sind darunter. Im Obergeschoss scheinen große und kleine Flugsaurier ihre Kreise zu ziehen.

Die Sammlung wird durch geologische Funde, Gesteinsdünnschliffe und Bohrkerne ergänzt und bietet dem interessierten Besucher einen abwechslungsreichen Ausflug in längst vergangene Zeiten.

Die Bilder sind im Rahmen des letzten Freilicht-Walks entstanden, daher auch die vielen anderen Fotografen im Bild. Dankenswerterweise wurde zum Ende der Veranstaltung Rücksicht auf die Belange der Panoramafotografen genommen und man überließ uns den Ausstellungsbereich für unsere weitwinkligen Aufnahmen. Mit mir vor Ort war Roland Steitz, dessen Panoramen auf seinem Blog meinepanoramen.eu zu finden sind.

Mein ganz besonderer Dank gilt der Museumsleitung für die einmalige Gelegenheit mit den Fossilien auf Tuchfühlung zu gehen. Übrigens: Im Freilicht-Blog lassen sich die schönsten Aufnahmen der anderen Teilnehmer bewundern.


Über Mark Simons

Hallo, mein Name ist Mark und ich wohne in der beschaulichen Münchner Altstadt. Seit nunmehr zwölf Jahren bin ich fasziniert von der Panoramafotografie und experimentiere gerne mit neuen Aufnahmetechniken. Neben meinen fotografischen Streifzügen lerne ich, die Gitarre zu spielen und mag Thaifood.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Das Paläontologische Museum