Das ‚Munich Maker Lab‘ 3 Kommentare


Das Munich Maker Lab ist ein Verein von technikinteressierten Entwicklern und Hackern, die in Ihrem weiträumigen Labor programmieren, konstruieren, tüfteln und werken. Hier gibt es nicht viel was es nicht gibt, – 3D-Drucker in jeder Größe, professionelle Löt- und Meßausstattung, Werkzeuge, eine Oberfräse, und last but not least ein gigantischer Lasercutter! Der Großteil des Maschinenparks ist selber entwickelt und darf von allen bedient werden, natürlich mit vorheriger Sicherheitseinweisung.

Das Labor steht den Vereinsmitgliedern rund um die Uhr zur Verfügung, aber es gibt auch ein regelmäßiges Treffen jeden Donnerstag. Ich war schon zum dritten Mal hier und habe meinen Multicopter-Copiloten João überzeugt uns dem Verein anzuschließen.

Mit genügend Kreativität und dem versammelten Wissenspool sind die Möglichkeiten hier nahezu unbegrenzt um auch abseits der Copteria Projekte für die Zukunft zu planen.

 

Dieses Panorama entstand bei meinem allerersten Kontakt mit dem MMM, – im Rahmen des Multicopter/UAV Meetup. Nach einem interessanten Vortrag von Peter über die elektronischen Grundlagen der schwebenden Plattformen gings raus in die Abendsonne für ein Übersichtsbild des Campus:


Über Mark Simons

Hallo, mein Name ist Mark und ich wohne in der beschaulichen Münchner Altstadt. Seit nunmehr zwölf Jahren bin ich fasziniert von der Panoramafotografie und experimentiere gerne mit neuen Aufnahmetechniken. Neben meinen fotografischen Streifzügen lerne ich, die Gitarre zu spielen und mag Thaifood.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Das ‚Munich Maker Lab‘