Am Viktualienmarkt 2 Kommentare


Am Viktualienmarkt ist immer etwas los! Schon um 6 Uhr früh beginnen die Verkäufer ihr Tagwerk und Lieferanten düsen umher um alle Stände mit den leckeren Spezialitäten zu versorgen, welche schon kurze Zeit später in den Bäuchen der hungrigen Münchner und Touristen verschwinden. So als hätte es sie nie gegeben :)

Zuletzt bin ich hier vor einem Jahr geflogen und hatte eine Aufnahme mit der GoPro gemacht, – dieses Mal war ich mit der Sony Alpha unterwegs und finde die Bildqualität deutlich besser. Die Möglichkeiten in RAW sind einfach ungeschlagen und das Panorama ist mit 4 Aufnahmen im Kasten, – keine Nacharbeit für Himmel und Boden!


Über Mark Simons

Hallo, mein Name ist Mark und ich wohne in der beschaulichen Münchner Altstadt. Seit nunmehr zwölf Jahren bin ich fasziniert von der Panoramafotografie und experimentiere gerne mit neuen Aufnahmetechniken. Neben meinen fotografischen Streifzügen lerne ich, die Gitarre zu spielen und mag Thaifood.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Am Viktualienmarkt

  • Andreas

    Die Farben wirken einiges realistischer als von der Gopro aus dem letzten Jahr. Hast du schon mal eins mit der Alpha und vielen Aufnahmen (mehr als 10?) gemacht?

    • Mark Simons Autor des Beitrags

      Ich habe das 7,5mm-Samyang extra ausgewählt um „die Kugel“ mit 4 vertikalen Shots vollzubekommen. Für ein Panorama mit höherer Auflösung benötigte ich erstmal eine andere Linse und zudem ein passendes Gimbal, aber das ist derzeit nicht geplant.

      Ich habe zwar noch das sehr gute Sigma 30mm EX DN für die Sony, aber am Boden mache ich keine halben Sachen: Hier arbeite ich mehrreihig ausschließlich mit der 5DMk3 und dem EF8-15.